640x480.de

Beiträge aus dem Was-mit-Medien-Alltag

Akira-CMS: Templates

Für Akira gibt es drei fertige Designvorlagen, die unterschiedliche Website-Typen bedienen. Unsere Templates werden regelmäßig technisch aktualisiert und weiterentwickelt. Die bieten eine Alternative zur individuell programmierten Website.

Die Templates im Überblick:

Mit den Akira-Templates bieten wir fertige Seitenvorlagen an, die in einigen ausgewählten Parametern durch den Seitenbetreiber selbst angepasst werden können. Diese Anpassungen erfolgen über das Interface von Akira.

Akira Template Three - Einstellungsmöglichkeiten im BackEnd
Akira Template Three - Einstellungsmöglichkeiten im BackEnd

Alle Templates können bei Bedarf oder dem Wunsch nach Weiterentwicklung der Website individuell ausgebaut und verändert werden - dann sind es allerdings keine fertigen Templates mehr und fallen aus der automatischen Aktualisierung heraus.

Denn, unsere Templates werden zusammen mit dem Akira-Kern ausgeliefert und versioniert. Das heißt, dass man als Nutzer eines Templates von allen Weiterentwicklungen profitiert, da diese jeweils mit Akira-Updates mit ausgespielt werden. Solche Aktualisierungen beziehen sich in der Regel auf Bugfixes, CSS- und Javascript-Updates, sowie Performance- und Kompatibilitätsverbesserungen.

Neben dem individuellen Entwurf und der Programmierung von Websites schaffen wir mit den Templates für Einzelkämpfer, kleine Firmen oder gerade für Vereine einen Einstieg in den Betrieb einer eigenen Website, die alle Ausbaumöglichkeiten für die Zukunft offen lässt.

19.08.2016 | Noch keine Kommentare

Infografik der Woche

Diese Woche mit olympischen Größenverhältnissen.

Olympische Größenverhältnisse - SIZING UP THE OLYMPICS
Olympische Größenverhältnisse - SIZING UP THE OLYMPICS • https://www.washingtonpost.com/graphics/sports/olympics/scale-of-the-olympics/

Sport und Infografiken sind schon immer ein gutes Gespann gewesen. Zu den Die Olympischen Sommerspiele 2016, die noch bis bis 21. August laufen hat die Washington Post hat unter dem Titel „Sizing up the Olympics“ eine Grafik veröffentlicht, die die Größen von Bällen, Sportgeräten, Sportplätzen, Feldern und Arenen ins Verhältnis setzt. Schön und einfach gemacht!

12.08.2016 | 1 Kommentar

Webmontag #40

Kurz nach dem Jubiläum „25 Jahre WWW“ feierte der Webmontag Weimar gestern seine 40. Veranstaltung.

Ich bedanke mich hiermit bei allen, die ausdauernd seit 24. Oktober 2012 mitgemacht, Beiträge geliefert, diskutiert und inspiriert haben.

Gestsern Abend gab es – mit sechs Beteiligten – keine Voträge, statt dessen wiederlockeren Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Sequel Pro wurde als phpMyAmin-Alternative angespielt. Es ging um (nicht notwendige?) Mac-Administration und um Speichererweiterung mittels SD-Karten.

Wir haben diskutiert, ob sich für das Format der Websitekritik (ähnlich Buch-/Filmkritik) Regeln oder Parameter definieren lassen – Recherche-Aufgabe für nächste Veranstaltungen.

Wie wichtig ist Youtube als Selbstdarstellungskanal auch für scheinbar nicht dafür prädestinierte Branchen (Beispiel typography.guru, Buchtrailer) war ein weiteres Thema und es gab einen kurzen Rückblick auf die summaery 2016.

Nachreichen muss ich noch die im Gehen besprochenen Links Web Design in 4 minutes sowie Kleid blau weiß.

09.08.2016 | Noch keine Kommentare

Sommerlinks

Für alle die, die noch arbeiten, sich schon auf den den Urlaub freuen und noch Inspiration brauchen oder für alle, die schon wieder arbeiten und sich noch etwas ablenken wollen …

Viewportsizes

Fangen wir mit etwas Technischem an ohne allzu kompliziert zu werden: Auf der Website http://viewportsizes.com/ kann man die Bildschirmauflösungen sehr vieler Geräte recherchieren. Den praktischen Nutzen sehe ich bei konkreten Breakpoint-Debug-Problemen für responsive Websites. Darüber hinaus fand ich es spannend zu sehen, wie sich die Auflösungen minimal von Systemversion zu Systemversion ändern.

viewportsizes.com | Nexus 7 Vielfalt
viewportsizes.com | Nexus 7 Vielfalt

KSK

Weiter mit einem Reizthema aus der Verwaltung – der Künstlersozialkasse (KSK). Mir sind in den letzten Jahren nur wenige Artikel untergekommen, die sachlich und übersichtlich über die Kranken-/Renten-/Pflegeversicherung für selbstständige Kreative berichtete. Den Beitrag „Künstlersozialkasse: Ratgeber für Designer & Developer“ von Antje Dohmann auf page online würde ich dazu rechnen. Lesetipp!

Typographisches

Bei unserem Sommerbesuch in der Pavillon-Presse Weimar war leider keine Zeit, ausführlich über die genaue Funktionsweise der Diatype-Maschine im Museum nachzufragen. Um so mehr hat es mich gefreut, das Ralf Herrmann auf seinem YouTube-Kanal Typograph.guru genau dieses Ausstellungsstück detailliert erklärt: Phototypesetting with the Berthold ‹diatype›

Infografik

In Familien-Sommer-Urlauben kommt es auch durchaus vor, über gemeinsame oder unterschiedliche Essgewohnheiten zu diskutieren (gerne auch mit Restaurant(fach)personal: „Wieso, Fisch ist doch vegetarisch …“). Fachliches Hintergrundwissen liefert die Infografik der dpa aus einem tweet schon vom letzten Oktober.

Vegetarier, Veganer, Pescetarier, Flexitarier, Ovo, Lakto... Wer isst was?
Vegetarier, Veganer, Pescetarier, Flexitarier, Ovo, Lakto... Wer isst was?

Musik

Und zum Schluss gibt es noch etwas aus der Familie auf die Ohren: Jazz für den Strand, fürs Büro. Playlist auf Soundcloud und Video auf YouTube.


Ich wünsche weiterhin einen schönen Sommer!

31.07.2016 | Noch keine Kommentare

Webmontag #39

Mit 8 Leuten eine große Runde mit viel Input. Ein guter Abend zur Überbrückung Der Sommerpause. Das nächste Treffen gibt es erst im August.

Update zu Online-Karten von Alex - Struktur Datenauslieferung
Update zu Online-Karten von Alex - Struktur Datenauslieferung • Webmontag #39, Foto: Martin Kohlhaas

Während alle eintrudelten wurden noch Podcast-Tipps getauscht.

Dann ging es los, mit dem lange angekündigten und immer wieder verschobenen Update zu Online-Karten von Alex, also der Fortsetzung des Vortrages vom 15.01.2014 beim Webmontag #15. Ausgangspunkt war Alex' Weimar-Karten-Projekt, um die herum er die technischen Hintergründe aufdröselte. Dabei gab es einen kurzen Einblick in Mapbox Studio, und den Java-OpenStreetMap-Editor (JOSM).

Bastian – ein neues Gesicht beim Webmontag – stellte das Weimar/Berliner Projekt filmforecast vor, bei dem redaktionell analysierte und nach zig Kriterien getaggte Filmklassiker auf Basis der aktuellen Wettervorhersage zu einem kurzen Wettervorschau-Video zusammengeschnipselt werden. Das film-künstlerische Projekt ist noch mitten in der Arbeit und wir konnten einige technische Hintergründe mitnehmen.

Mit Clement diskutierten wir rückblickend über den diesjährigen digital bauhaus summit, der Anfang Juni in Weimar stattfand. Die Vorträge sind noch nicht als Videos online, werden aber sicher bald auf dem entsprechenden Vimeo-Kanal zu sehen sein. Stark empfohlen hat er die Vorträge von Bruce Sterling, Sarah Sharma und Alexandra Deschamps-Sonsino. Passend zum Thema „Luxury Communism“ aber von der re:publica und schon als Video verfügbar sollen wir den Vortrag „Klassenkampf der Roboter – werden die Produktionsmittel uns enteignen?“ von Mads Pankow anschauen, einem der Organisatoren des digital bauhaus summit.

Auch über das Kultursymposium Weimar 2016 haben wir geredet - auch dort sind die Videos erst angekündigt und lohnen sicher einen Blick.

Zu später Stunde berichtete Jens über die Vorbereitungen zur Projekt-Präsentation bei einer neuen Veranstaltungsreihe der Bauhaus-Universität Weimar und der Klassikstiftung Weimar „Weimarer Kontroversen“. Auf der Auftaktveranstaltung diese Woche mit dem Titel »Die Bewegten Netze des Bauhauses« wird es unter anderem einen Werkstattbericht zum Informationsdesign und Datenvisualsierung von mediaarchitecture geben.

Ich hoffe, alle sind halbwegs trocken nach Hause gekommen und bedanke mich für die interessanten Beiträge.

14.06.2016 | 1 Kommentar